Andy Fürch House Projekt der Ascherbach Piranhas / Elf kleine Arschlöcher

 

 

 

Willkommen bei den Ascherbach Piranhas / Elf kleinen Arschlöchern!


Aus dem sonntäglichen gemeinsamen Kick junger Erwachsener wurde nach dem Unfall von Andy Fürch 1997 ein  kleines Projekt direkter Hilfe für das Matema Krankenhaus in Tansania.


Top News: Es ist wieder Zeit die Mass zum Überlaufen zu bringen: Der 22. Andi-Fürch-Cup findet  am 7.7.2018 statt. Fussball kann Kinderleben retten !! Helfe auch Du mit !!

Heuer mit:

Spielplan

-Fürchkäpple

-Spassss!

-WM-Kucken (2 Spiele) hat jemand große Fernseher (>55 Zoll) ?

-Liveband


Im OP-Gebäude findet der Innenausbau statt. Z.B. für einen neuen Tiefbrunnen sind weiterhin Spenden dringend notwendig.

Innenausbau des OP-Gebäudes
Innenausbau des OP-Gebäudes
Arbeiten am OP-Gebäude
OP-Gebäude
OP-Gebäude

 


Am 6.1.2018 war der  Winter-Cup : Viel Spass und ein guter Erlös für das Projekt. Danke an alle Helfer und Besucher.


Im November konnte der Bauplatz für den neuen Operationssaal besichtigt werden. Agnes und Günter waren vor Ort und haben sich die Pläne angeschaut. Er ist nun kleiner geplant aber dennoch sind dringend Spenden für die Realisierung notwendig.

Inzwischen ist die Bodenplatte betoniert und und es wird gemauert.

 

Der Bauplatz für den neuen Operationssaal

Im Hintergund ist die Intensivstation zu sehen.

Es entsteht das Gebäude für den Operationssaal.

Hier noch ein Blick in den aktuellen  Operationssaal.

Operationssaal im November 2017.

Wie dankbar man uns für die Spenden ist, zeigt das Schwarze Brett im Krankenhaus. Dort sind ganz prominent die Sieger von letzten Fürch-Cup abgebildet.

Das Schwarzebrett vom Metama Hospital mit dem Fürch-Cup-Siegerfoto.

Gute Nachrichten: Die Intensivstation wird nun besser genutzt und die Planungen für die Intensivstation in Matema sind gestartet. Beim Fürch-Cup im Sommer gab es wieder gute Einnahmen. Danke an Claudia für die tollen Fotos.


Mit Hilfe von vielen Unterstützern konnten über die Jahre mehre Mitarbeiterhäuser, das Gebäude der Kinderstation, das Gebäude für eine Intensivstation, Küchenstation, Krankengang und vieles mehr finanziert werden.

Der direkte Kontakt mit Mitarbeitern des Krankenhauses per E-mail, persönliche Besuche in Deutschland und Afrika macht das Projekt erlebbar und zeigt uns, was mit jeder geleisteten Minute Arbeit und jedem gespendetem Euro passiert.

 

Ein stolzer Mitarbeiter des Krnakenhauses mit dem Unterstützer T-Shirt der Ascherbach Piranhas / elf kleine Arschlöche
Ein stolzer Mitarbeiter des Krankenhauses mit dem Unterstützer T-Shirt der Ascherbach Piranhas / elf kleine Arschlöcher